About me & die Fotografie

Wie bin ich Fotografin geworden: Das war ein langer und steiniger Weg, obwohl der hätte gar nicht so lang werden müssen, denn den Gedanken genau das zu machen, hatte ich schon mit 13 Jahren. Ich habe mir schon immer schöne Fotos angeschaut und sie in Details zerlegt. Dann als meine große Tochter ein Baby war, hatte ich ganz schnell gemerkt, dass sie sich beinah täglich verändert. Ich hatte sie fotografiert mit einer sehr einfachen und kleinen Digitalkamera, die damals auf dem Markt verkauft wurden. Aber das Ergebnis hat mich bei langem nicht zufrieden gestellt und so beschloss ich mich endlich mit der Fotografie auseinander zu setzen und so hatte ich mir eine professionelle Kamera gekauft. Lange Rede kurzer Sinn, ich liebe das was ich mache und dass ich andere Menschen damit glücklich machen kann. Das erfüllt mich und gibt meinem Leben einen Sinn, neben dem Mutter- und Fraudasein :O).

Was ist bei uns sonst so los: Wir haben mit meinem Mann drei Kinder und der Alltag ist nicht einfach. Und nun habe ich nach 20 Jahren endlich mich für einen Hund entschieden. Ein junger Tierschutzwelpe aus Spanien. Zwei Katzen haben wir auch noch. Die kommen von meiner Freundin, die ausgewandert ist. Ich glaube, dann sind wir tatsächlich komplett und Luft zu holen ist dann wohl gar nicht mehr. Ich freue mich schon riesig, wenn unser kleiner Zeus da ist...